Impressum


fli4l Router Version 3 geschrieben am 24.8.2007

Nachdem meine ersten Router noch alte 486'er waren, habe ich diesmal ein Mainboard von PC Engines genommen. Die genaue Bezeichnung lautet WRAP.1E-2.
WRAP.1E-2 und DSL-Modem
Dieses Mainboard ist mit 152,4 x 152,4 mm sehr klein, bietet mit 3 10/100 Mbit/s Netzwerkanschlüsse genügend Spielraum und kann über dem miniPCI Slot z.B. mit einem WLAN-Modul bestückt werden. Daneben besitzt es eine LM77 Temperaturüberwachung, Anschlüsse für I²C-Bus, hat LEDs und Taster und wird mit einer 7-18V Gleichstrom betrieben (ca. 3-5 W). Neben der 233 AMD Geode SC1100 CPU hat er 128MB RAM.
Bestellt habe ich es für 122,-EUR auf www.tronico.net. Mittlerweile gibt es dort die Nachfolger zu erwerben.
Dazu steckt im CompactFlash-Anschluss eine 512 MB Kingston ElitePro 50x für 14,50 EUR. Das ist zwar etwas überdimensioniert aber naja :-)

Als Software kommt auch hier fli4l in der Version 3.3.1 zum Einsatz. Mit den Paketen Accounting, RRDtool und WRAP habe ich alle Werte im Blick. Wenn er online ist werkelt es bei ~36° vor sich hin (bei 20° Raumtemperatur); offline so 29°.

Im Vergleich zum 486er benötigt er viel weniger Strom und ist dabei noch schneller und kleiner. Die 233 AMD Geode SC1100 CPU benötigt dabei keinen Kühler und dank der Compact Flash Karte ist er absolut geräuschlos.

update [21.02.2015]: habe heute die 3.10. von fli4l aufgespielt. Einiges war einfacher (Einbindung der WRAP-Treiber), anderes undurchsichtiger geworden (Port-Forwarding, Dyn-IP Veröffentlichung). Leider ist die Oberfläche etwas langsamer geworden seit ich noch chrony dazu genommen habe. Weiß aber nicht ob es an Chrony liegt - das das System erstmal so läuft werde ich es so lassen. Das Ding muss jetzt noch min. 3 Jahre laufen, dann kommt evtl. eine Fritzbox oder anderes.
Nachtrag: Mittlerweile läuft die Oberfläche wieder mit der gewohnten Geschwindigkeit.


schreibe den ersten Kommentar:


Inhalt zur freien Verwendung gibs es beim Thema Downloads.
nach oben springen
Instagram